Fliegen mit Verantwortung

 

Verantwortung

Wir sind Profis und übernehmen Verantwortung

Multicopter Piloten leiden mehr und mehr unter einem extrem schlechten Ruf.

Der Bundesverband für Copter Piloten startet die initiative Aerial Culture und arbeitet auch in Verbindung mit seinen Mitgliedern intensiv daran den schlechten Ruf in der Öffentlichkeit von Multicopter Piloten zu verändern und zu stärken. Dieses funktioniert nur dann wenn sich die Multicopter Piloten gemeinsam an die Regeln halten. Das unten aufgeführte 10 Punkte-System gibt Auskunft über einige dieser Regeln.

Wie wir das selbst als Unternehmen handhaben, möchten wir einmal kurz erläutern.

1: Wir verfügen über die jeweiligen Aufstiegsgenehmigungen für einzelne Bundesländer.  (Niedersachsen, Bremen, NRW)

2: Ich, wir sind geschult über die Gesetzeslage im Luftraum und das Steuern eines Multicopters wie auch die Vorbereitung, bevor man sich mit einem Multicopter im Luftraum bewegt. Dazu gehört unter anderem auch Foto- & Videorechte, bezogen auf Persönlichkeitsrechte einzelner Personen. Wir sind uns im Klaren darüber das Personen, die offensichtlich sichtbar im Foto- oder Videomaterial sind, das es einer schriftlichen Genehmigung der jeweiligen Personen bedarf.

3: Wir haben selbstverständlich einen Versicherungsschutz, und die Aufstiegsgenehmigungen der einzelnen Bundesländer.

5 : Wir haben den Kenntnisnachweis (Drohnenführerschein) gemäß §  21a Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 der Luftverkehrs – Ordnung einer vom Luftfahrt – Bundesamt anerkannten Stelle.

5: Wir Informieren vor dem Start für Aufnahmen (wenn nötig) die jeweilige Behörde, Gemeinde und Polizeistation vor Ort.

6: Wir führen immer ein Flugbuch der jeweiligen Aufstiege.

7: Wir Informieren und holen uns die zusätzliche Genehmigung bei dem Tower und der Deutschen Flugsicherung(DFS) vor einem Aufstieg bei einem in der Nähe liegendem Flughafen.

 
Mitglied im bvcp
D&C image recordings ist Mitglied im Bundesverband Copter Piloten e.V.
Aerial Culture 10 Regeln